DSGVO – Datenschutz in der Praxis

Wenn Sie bei mir in Behandlung sind, oder auch nur eine Sprechstunde besuchen, vertrauen Sie mir persönliche Dinge an. Diese Inhalte schreibe ich zum Teil auf, zum Teil bewahre ich Sie im Gedächtnis. Mir ist klar, dass es sich dabei um sehr sensible Daten handelt und ich behandle sie entsprechend. Das bedeutet, dass nichts, was Sie mir anvertraut haben, die Praxisräume verlässt, es sei denn, es wurde mit Ihnen vorher abgestimmt.

Über diese strenge Wahrung des Arztgeheimnisses hinaus wurde auch für uns Ärzte am 25. 5. 2018 die DSGVO, die Datenschutzgrundverordnung, verpflichtend. Diese betrifft vor allem die Verarbeitung personenbezogener Daten mittels EDV, also z.B. die Übermittlung von Abrechnungsdaten an die Kassenärztliche Vereinigung. Auch mit solchen Daten gehe ich natürlich so sorgfältig wie möglich um und ich halte selbstverständlich sämtliche Vorgaben der DSGVO ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.